Logo Museum Bild Blatt
Logo Museum Schrift
Logo Umweltstation
Button: Schriftgröße auf Groß ändern

Bitte beachten Sie: wegen eines Brandes am Museum ist die Dauerausstellung des Museums bis auf weiteres nicht geöffnet. Museumsführungen finden nicht oder nur eingeschränkt statt. Bitte informieren Sie sich per E-Mail unter mwu@ebersberg.de oder telefonisch unter 08092 / 8255 52 persönlich über mögliche Angebote für Ihre Gruppe.

Die Bedeutung des Waldes früher und heute

Ohne den Wald war das Leben vor über 200 Jahren undenkbar. Ohne Holz und Holzkohle wären die Menschen im Winter erfroren und hätten weder Glas noch Metalle herstellen können. Die Rinder, Pferde und Schweine der Bauern wären ohne Waldweide, Laubheu und Eichelmast verhungert. Im 19. Jahrhundert, dem Zeitalter der Industrialisierung, wurden die meisten Wälder in Holzplantagen umgewandelt. Heute dient uns der Wald als Luft- und Wasserfilter, Hochwasser- und Lawinenschutz, Erholungsraum, Klimapuffer, Sauerstoffproduzent u.a.m.

Die historischen Waldnutzungsformen im Freigelände oder der Naturerlebnispfad im Stadtwald können individuell auf Wunsch in diese Veranstaltung einbezogen werden.

Dauer und Preis: ca. 1,5 h pro Person 4,50 €

Ein Mönch und Botaniker – Die berühmte Holzbibliothek Candid Hubers

Die „Bücher“ bestehen aus kleinen Kästchen aus Holz, die an einer ihrer Schmalseiten Rinde und ein Etikett tragen. Nebeneinander im Regal stehend, sehen sie aus wie andere Bücher auch, innen aber entpuppen sie sich als kleine Herbarien. Jedes Buch einer solchen „Holzbibliothek“ stellt eine andere Baumart vor. Die Holzbibliothek, die der Ebersberger Benediktiner Candid Huber vor über 200 Jahren geschaffen hat, ist ein kulturgeschichtliches Kleinod. Lernen Sie mit ihr Grundströmungen des 18. Jahrhunderts kennen: die Aufklärung, das damals weit verbreitete Sammeln von Naturalien und das Bestreben, die zahlreichen neuen naturwissenschaftlichen Entdeckungen mit dem christlichen Schöpfungsglauben in Einklang zu bringen.

Nach Absprache kann in der Veranstaltung selbst ein Holzbuch nach dem Vorbild Candid Hubers gebastelt werden. Materialkosten 6 € pro Person.

Dauer und Preis: ca. 1,5 h, pro Person 4,50 €

Mensch - Wald - Klima

Klima, Wald und Mensch standen schon immer in einer direkten Wechselbeziehung zueinander. Wie sich diese Beziehung im Laufe der Geschichte dargestellt und verändert hat, wird bei dieser Veranstaltung deutlich. Bei einem Besuch im Stadtwald wird die aktuelle Bedeutung von Wäldern, in denen der Begriff „Nachhaltigkeit“ seinen Ursprung hat, u. a. für den Klimaschutz aufgezeigt.

Dauer und Preis: ca. 1,5 h, pro Person 4,50 €

Was Opa noch wusste

Die Werkzeugsammlung im Jagerhäusl steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Es wird das Arbeiten mit historischen Gerätschaften gezeigt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, den sogenannten Schnitzesel selbst auszuprobieren. Außerdem gibt es praktische Tipps vom Profi zum richtigen Schleifen von Messern und anderen Werkzeugen.

Dauer und Preis. 2,5 h, pro Person 7,50 €

Wallberge, Mammuts und Fischteiche

Wanderung entlang der Ebersberger Weiherkette

Am Ende der letzten Eiszeit, vor rund 11.000 Jahren, formte das Schmelzwasser des Inn-Gletschers das Urstromtal der Ebrach. Vor 1000 Jahren ließen die Mönche des Klosters Ebersberg die Weiherkette zwischen dem nördlichen und dem südlichen Moränenzug aufstauen. Wissenswertes zur Entwicklung der Landschaft und zur Historie Ebersbergs erwartet Sie, während wir am Südrand des Forstes bis zum Egglburger See und entlang der Ebrach zum Klostersee wandern.

Bitte achten Sie auf solide Schuhe und ggf. Regenschutz.

Dauer und Preis: ca. 3 h, pro Person 9 €

Wanderung durch die jüngere Erdgeschichte

Exkursion in die Moränenlandschaft Ebersbergs

In der letzten Eiszeit lagerte der Inn-Gletscher die Moränen des sogenannten Ebersberger Stadiums ab. Mit dem Rückzug des Eises formten gewaltige Schmelzwasserflüsse die späteiszeitliche Landschaft um. Es entwickelte sich das heutige Relief.

Auf beschaulichen Wegen und mit Hilfe geeigneter Karten erkunden wir den entstandenen Formenschatz. Wir erfahren vieles über Faktoren und Prozesse, die zur Entstehung dieser besonderen Landschaft beitrugen und lernen so die jüngere Erdgeschichte zu deuten.

Mitbringen: Feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung.

Dauer und Preis: 3 h, pro Person 9,00 €

Karten lesen - Landschaften verstehen

Landkarten als "Abbilder der realen Welt" sind nicht nur informativ und hilfreich bei der Planung des nächsten Urlaubs. Sie bieten Grundlagen zu Fragen der Raumordnung, bei Bau- oder Umweltprojekten, im Verkehrs- oder Siedlungswesen genauso wie in Forstwirtschaft und Gewässerkunde. Sie geben Orientierung und verschaffen Überblick - und sind dabei oftmals faszinierend und von erfrischender Ästhetik. Anhand zahlreicher, interessanter Beispiele lernen wir Karten lesen und Landschaften zu ­­deuten. 

Buchbare Veranstaltungen:

(1) Interpretation topografischer Karten verschiedener Maßstäbe
(2) Spezielle thematische Karten und ihre Anwendung. Wir betrachten - auch kritisch - den Nutzen thematischer Karten

Dauer und Preis: 2,5 h, pro Person 7,50 €

Wetterspaziergang

Während eines beschaulichen Spaziergangs werfen wir einen Blick in den Himmel und sprechen über das Wetter. Wie lässt sich Wetter beschreiben, messen, vorhersagen? Wo kommt es her? Und warum ist das Wetter gerade in unseren Breiten so wechselhaft?

Wir spannen den Bogen von der globalen Zirkulation bis hin zur aktuellen Großwetterlage über Europa. Wir lernen Wolken zu deuten und beschäftigen uns mit dem vielleicht wichtigstem Thema unserer Zeit, dem Klimawandel.

Mitbringen: Feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung

Dauer und Preis: 1,5 h, pro Person 4,50 €

Die Ökologie des Waldes

Der Wald übt auf die ihn umgebende Landschaft, auf Boden, Wasser und Luft, auf die Pflanzen- und Tierwelt sowie auf den Menschen eine bedeutende Wirkung aus. Wir spannen den Bogen vom Ökosystem Wald und seiner Nutzung in der Vergangenheit über die Probleme der Jetztzeit bis hin zu den Herausforderungen der Zukunft. Heute werden Fichtenmonokulturen wieder zu stabilen Mischbeständen umgebaut. Der Klimawandel bringt jedoch neue Risiken mit sich, auf die die Forstwirtschaft reagieren muss. Bei einem Rundgang durch den Stadtwald können wir einige Aspekte nachhaltiger Waldnutzung aktiv nachvollziehen.

Mitbringen: Feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung

Dauer und Preis: 3 h, pro Person 9 €

AKTIONSPROGRAMME FÜR ERWACHSENE

Naturerlebnis Landart

Kunst in und mit der Natur

Landart bedeutet kreative Auseinandersetzung mit Landschaft und Landschaftselementen. Der künstlerische Prozess regt an zu intensiver und bewusster Wahrnehmung natürlicher Strukturen, Formen, Farben und Materialien. Landart heißt Lust auf Ausprobieren. Alle Aktionen finden im Freigelände des Museums statt und orientieren sich an der Landart-Philosophie: sich vom jeweiligen Naturstandort kreativ inspirieren lassen, nur Naturmaterial benutzen, Tiere und Pflanzen respektieren, die Kunstwerke ohne bleibende Spuren in den Naturkreislauf zurückgehen lassen.

Dieses Programm bieten wir auch gerne als Erzieher- oder Lehrerfortbildung an. Ebenfalls gut geeignet für Geburtstage (für Erwachsene!), Ausflüge usw.

Dauer und Preis: 3 h, pro Person 9 €

Waldkraft für die Seele

Shinrin Yoku (Waldbaden) kommt aus Japan und ist ein achtsamer Übungsweg, der nachweislich Stress abbauen und uns wieder in Balance bringen kann. Das „Bad“ in der heilsamen Waldluft wirkt gleichzeitig stärkend auf unsere Immunabwehr.

Wir tauchen ein in die heilsame Atmosphäre des Waldes und nehmen uns als Teil des Ganzen wahr. Wir entschleunigen und lauschen, was uns die Bäume erzählen, bauen Stress ab und kehren gestärkt in den Alltag zurück. Einfache Übungen und spielerische Elemente schaffen den Rahmen für dieses wohltuehnde Waldbad.
 
Auf Wunsch und je nach Jahreszeit z. B. mit meditativer Kräuterbeobachung oder mit Fußmassage.

Dauer und Preis: 3 h, pro Person 9 €

Brennnesselfreuden

Die Brennnessel ist eine Pflanze, die viele Menschen meiden und für ärgerliches Unkraut halten. In diesem Kurs erfahren wir, wie viel Gesundheit in dieser Pflanze steckt. Wir sammeln Brennnesselsamen, das heimische Superfood, und kosten sie bei einer kleinen Brotzeit. Zudem lernen wir, wie man aus der Brennnessel Fasern gewinnen und kleine Kordeln daraus drehen kann. Unkraut zu Gold spinnen nennen das manche.

Mitbringen: Butterbrote und Getränk

Dauer und Preis: 3 h, pro Person 9 €

Kräuter-Oxymel

Kräuter in Honig mit Essig eingelegt, ergibt ein wohlschmeckendes Hausmittel und gesundes Erfrischungsgetränk mit tausendjähriger Tradition, das sogenannte Oxymel. Viele Jahre in Vergessenheit geraten, erfreut sich der Sauerhonig, wie er auch genannt wird, seit ein paar Jahren zunehmender Beliebtheit. Wir sammeln Kräuter, die sich dafür eignen und setzen unser eigenes Oxymel an.

Mitbringen: ein gut verschließbares Glas (ca. 200 - 300 ml), wetterangepasste Kleidung
Dauer und Preis: 3 h, pro Person 9 €

An Herausforderungen wachsen

Teamtraining in der Natur

Herausforderungen gemeinsam bewältigen stärkt den Zusammenhalt eines jeden Teams. Unser Teamtraining bietet dazu Gelegenheit durch praktische Aufgaben draußen in der Natur, durch kniffelige Probleme, die den koordinierten Einsatz der Fähigkeiten aller Teammitglieder verlangen, oder durch schwierige Entscheidungen, die gemeinsam zu treffen sind. Unsere Kooperationsspiele und Übungen regen dazu an, sich mit dem eigenen Verhalten und dem der anderen in der Gruppe zu beschäftigen. Sie gehen einher mit intensiven Naturerlebnissen und Einblicken in aktuelle Umweltthemen und: sie machen Spaß!

Firmen können „An Herausforderungen wachsen” nutzen, um Zusammenhalt und Zusammenarbeit unter ihren Mitarbeitern zu verbessern und um einen Betriebsausflug mal ganz anders zu gestalten. Oder um mit einem Incentive-Programm Mitarbeiter für besonderen Einsatz zu belohnen. Wir passen unser Angebot Ihren speziellen Bedürfnissen an.

Mitbringen: Wetterfeste und strapazierfähige Kleidung, Brotzeit

Dauer und Preis: 3 h, pro Person 50 €, Mindestpreis 250 €