Unsere Angebote verbinden einmalige Naturerlebnisse mit Biologie, Geografie und Geologie!

Wir nehmen bei der Programmgestaltung besondere Rücksicht auf die Lehrpläne der Schulen.

Angebote für Kindergärten, Schulklassen aller
Schulformen, Kinder und Jugendgruppen:

Kinderführung im Museum Wald und Umwelt

Anmelden für dieses Programm!

Allgemeine Infos für Gruppen!


Waschen und Heizen wie zu Urgroßmutters Zeiten

5 bis 10 Jahre, Klassen 1-4; Fach: HSU, N&T

Im 1740 erbauten Jagerhäusl lassen wir uns von Geschichten, Bildern und alten Gerätschaften zurück in eine Zeit versetzen, in der es noch keine Waschmaschine und keine Zentralheizung gab. Wenn wir in Urgroßmutters Zeiten angekommen sind, gehen wir Holz sammeln, schüren ein Feuer an und reinigen alte Wäschestücke mit Kernseife. Ein paar kleine chemische Experimente helfen uns den Waschvorgang zu verstehen und veranschaulichen einige Auswirkungen auf unsere Umwelt. Der anstrengende Waschtag klingt mit ein paar Spielen aus.

Achtung | Maximal eine Schulklasse oder 30 Teilnehmer
Dauer | 3:00 h., 5 € pro Kind

Anmelden für dieses Programm!

Allgemeine Infos für Gruppen!


Vom Schaf zu Filz und Spinnrad

5–12 Jahre; Klassen 1-5; Fach: HSU
Mitbringen | Brotzeit, ein Gäste- und ein normales Handtuch, eine Plastiktüte für die nassen Filzkunstwerke.

Zum Schutz vor der Witterung haben viele Tiere ein Fell, wir Menschen nicht! Was also tun gegen Nässe und Kälte? Eine Antwort heißt: Wolle. Hast du schon mal gefühlt, wie warm und weich ein großer Wollebausch ist? Wir erfahren spielerisch, was man aus Wolle machen kann. Jeder darf das Spinnrad ausprobieren und an der Kardiermaschine kurbeln. Im Sommer besuchen wir auch die Waldschafe, die das Freigelände des Museums „mähen“.

Achtung | Wir kommen auf Wunsch auch zu euch in den Kindergarten, in die Schule (dann Fahrkostenpauschale 0,70 € pro Kilometer von Ebersberg).
Dauer
| 3:00 h; pro Kind 5 €

Anmelden für dieses Programm!

Allgemeine Infos für Gruppen!


Zwischen Eichelbrot und Tütensuppe:

Ernährung früher und heute
9–13 Jahre; Klassen 4–7

Fach: HSU, Geschichte, Fächerübergreifend

Wie buttert man? Warum wurden Schweine früher vor allem im Dezember geschlachtet? Wir fragen nach den Hauptnahrungsmitteln verschiedener Epochen, den unterschiedlichen Anbaumethoden bzw. der Nahrungsmittelbeschaffung, der Lagerung und Zubereitungsart von Nahrungsmitteln sowie der Einbettung der menschlichen Ernährung
in den Jahreskreis der Natur und Religion (z.B. Erntedank). Durch das eigene Aktiv werden (Suchspiele, kleine Gruppenarbeiten, Zubereitung von Speisen, Vorbereitung einer gemeinsamen Mahlzeit) im Museum und im Freigelände wird der kulturelle Zusammenhang von Ernährung und Gemeinschaft für die Kinder direkt erlebbar. Den Abschluss bildet eine gemeinsame Brotzeit, bei der wir die selbst hergestellte Butter verzehren.

Dauer | 3:30 h; Kind 7 € inkl. Material

Anmelden für dieses Programm!

Allgemeine Infos für Gruppen!