Unsere Angebote verbinden einmalige Naturerlebnisse mit Biologie, Geografie und Geologie!

Wir nehmen bei der Programmgestaltung besondere Rücksicht auf die Lehrpläne der Schulen.

Leben im toten Baum

Insekten und andere Totholzbewohner
5 bis 12 Jahre, Klassen 1–6; Fach: HSU, N&T

Wusstest du, dass in totem Holz viel mehr Organismen zuhause sind als auf gesunden lebenden Bäumen? Totholzzersetzende Insekten sind eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel. Die Spalten und Höhlen bieten Schutz und Nistplätze für Vögel und Säugetiere. Wir lüften die Geheimnisse der ganz kleinen und größeren Totholzbewohner. Spielerisch bekommen wir dabei Einblicke den Kreislauf des Lebens im Wald.

Dauer | 3:00 h; pro Kind 5 €

Anmelden für dieses Programm!

Allgemeine Infos für Gruppen!


Wunderwelt der Bienen

April bis August; 5 – 12 Jahre; Klassen 1 – 6, HSU, NuT, Bio

In diesem Programm lernen wir, wie wichtig Bienen für die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen sind. Wir tauchen ein in die Welt des Bienenvolkes, lernen die verschiedenen
Berufe der Bienen kennen und erfahren, dass Königin sein manchmal ganz schön anstrengend ist. Außerdem beobachten wir die Wildbienen an ihrem Insektenhotel und erfahren, was man im Alltag zu ihrem Schutz beitragen kann. Eine Honigverkostung darf natürlich nicht fehlen.


Das große Krabbeln – Waldameisen

6 bis 14 Jahre, Klassen 1–8; Fach: HSU, N&T
Mitbringen | Feste Schuhe und lange Hosen!

Treffpunkt |
Anfahrtsbeschreibung: Staatsstraße 2080 Markt Schwaben-Ebersberg: Am Kreisel nördlich von Ebersberg Richtung St. Hubertus fahren. Nach zwei Kilometern links Wanderparkplatz. Dies ist der Treffpunkt.

Wer kennt sie nicht, die roten Ritter des Waldes! Sie bauen große Burgen, sprich Ameisenhaufen, und gehören zum Wald. Warum sind Ameisen gemeinsam so stark? Wie funktioniert ihr Zusammenleben in einem "Staat"? Was macht sie als Sammler und "Viehhalter" so erfolgreich? Auf einem Ausflug in den Ebersberger Forst gehen wir diesen Fragen mit Spielen und kleinen Experimenten nach.

Dauer | 3:00 h; pro Kind 5 €
Achtung: 
Bei diesem Programm insgesamt 50 min Gehzeit!

Anmelden für dieses Programm!

Allgemeine Infos für Gruppen!


Ein Tag mit Lumbricus, dem Regenwurm

4 bis 9 Jahre, Klassen 1-3; Fach: HSU
März bis November

Heute begeben wir uns auf Entdeckungsreise in die Welt unter unseren Füßen. In der dunklen, feuchten Erde treffen wir Lumbricus, den Regenwurm. Wir laden ihn ein, für kurze Zeit bei uns Menschen Gast zu sein. Wir spüren ihn in unseren Händen und sehen nach, ob er Augen, Ohren, Nase und Beine hat. Wenn wir ganz leise sind, können wir ihn kriechen hören. Bei Spielen, Geschichten und Gedichten erfahren wir mehr über seine Eigenarten und Lebensweise. Schulklassen und Kindergartengruppen können sich für ihr Zimmer ein Regenwurm-Beobachtungsglas einrichten. Wir halten uns auch bei Regen im Freien auf.

Mitbringen | Feste Schuhe und wettergerechte Kleidung
Dauer
| 3:00 h; pro Kind 5 €

Anmelden für dieses Programm!

Allgemeine Infos für Gruppen!


Tiere im Winter

November bis Februar
5 bis 14 Jahre, Klassen 1–8; Fach: HSU, N&T, Bio

Wie überstehen das Eichhörnchen, der Igel oder die Amsel einen strengen Winter? Was machen die vielen Insekten, die sich den Sommer über auf der Wiese getummelt haben, in der kalten Jahreszeit? Wie halten sich Bäume warm? Wir verfolgen Tierspuren und betrachten Pflanzenknospen, auf Wunsch auch unter dem Mikroskop. Die jüngeren Kinder erfahren, ausgehend von dem Bilderbuch "Rotschwänzchen, was machst Du im Schnee?", wie die Tiere im Wald den Winter überleben. Wir spielen die Geschichte nach, schauen, welche Nahrung sich im Freien noch findet, und gestalten kleine Unterkünfte für Tiere.

Mitbringen | Warme Kleidung! Wir sind die meiste Zeit im Freien
Dauer
| ca. 2 h.; 4 € pro Kind
Dauer
| 3:00 h.; 5 € pro Kind

Anmelden für dieses Programm!

Allgemeine Infos für Gruppen!