Highlights

Samstag 14. September, 11 Uhr bis Mitte Januar 2020

Ein natürliches Bedürfnis zur freien Entfaltung wohnt jedem Lebewesen inne. Jeder Mensch ebenso wie jeder Baum nutzt daher aktiv sein Umfeld und die darin zur Verfügung stehenden Ressourcen für Wachstum und Entwicklung. Anders als ein Baum, der dadurch von Jahr zu Jahr lebendige Materie aufbaut, ist der Mensch jedoch zunehmend Teil eines weltumspannenden und immer schneller ablaufenden Verbrauchsprozesses von Energie, Fläche und Material. Die Ausstellung Mensch – Baum lädt zu einer sinnlich-ästhetischen Standortbestimmung innerhalb dieses Spannungsfeldes ein. Es eröffnen sich dem Besucher dabei klare Fragen zur Verantwortung des eigenen Tuns, aber in der Auseinandersetzung zwischen Information und Skulptur werden auch eigene Entscheidungs-Spielräume unmittelbar erfahrbar - zwischen Handlung und Folgen, Klima und Wandel, Verantwortung und Balance.

Der Künstler und Holzgestalter Bernhard Schmid gestaltet diese Ausstellung in einem interdisziplinären Projekt zwischen Kunst und Umweltbildung gemeinsam mit dem Museum Wald und Umwelt mit Umweltstation Ebersberger Forst.

Voraussichtlich zu sehen ist die Sonderausstellung bis Mitte Januar 2020.

Alle Sonderausstellungen sind außerhalb von Begleitveranstaltungen oder gebuchten Gruppenführungen für Einzelbesucher/Familien während der allgemeinen Öffnungszeiten auf Spendenbasis möglich.


Sonntag, 13. Oktober, 11:00 – 17:00 Uhr

Herbstfest

Für alle Interessierten

Unser diesjähriges Herbstfest beschäftigt sich mit Bewegungen in der Natur. Wir wollen uns mit vielen spannenden Informationen und spielerischen Aktionen den Wanderbewegungen im Tierreich, aber auch Bewegung bei Pflanzen und uns Menschen nähern. Es wird für die ganze Familie an diesem bunten Tag etwas dabei sein. Alle Angebote und der Eintritt sind an diesem Tag frei. Das genaue Veranstaltungsprogramm geben wir vorab u.a. in der Tagespresse bekannt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.